Realität ist ein Efeckt der durch massiven Alkoholmangel hervorgerufen wird
Realität ist ein Efeckt der durch massiven Alkoholmangel hervorgerufen wird



Realität ist ein Efeckt der durch massiven Alkoholmangel hervorgerufen wird

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/alchemy

Gratis bloggen bei
myblog.de





1. mai, offenburg, sternzeit 026326,333,326

logbuch des käptens, was weis ich wie vielter eintrag:

der alchemist und der taure barbos zogen also durch offeburg. die nacht verbrachten sie bei einer flasche smirnof bei d.

k. wohnte auch der runde bei, während sie sich mit seltsamen stofftieren vergnügte. darauf werde ich jetzt nicht weiter eingehen. ach nach ca 300 versuchen pizza zu bestellen, konnten wir einen erfolg verbuchen. zwar mit einiger verspätung, aber dennoch genießbar trafen die nahrungsgüter bei uns ein. von den 9 dvd's die wir im gepäck hatten, haben wir ganze 0 angeguckt. was für ein triumpf.

unser style war um es plump auszudrücker absolut overdressed. im schwarzen sacko und hemd und der taure im weiß, gestreiften hemd zogen wir also gen d.'s wohnung. davor waren wir in dem großen laden, dessen markenzeichen ein großes E ist und angeblich alle mittarbeiter lebensmittel lieben. ein sehr amysanter ort, zumindest, wenn man so gekleidet ist, wie wir es waren. denn wir sahen nach geld aus. nach viel geld. kleider machen leute. der typ, der uns zeigte, wo man rohfrei findet (kein kommentar dazu warum ich drahno rohrfrei kaufe!), wollte uns doch gleich noch nach meiner anfrage direkt zum schnaps führen. auch an der kasse wollte man uns vor lassen, nachdem der taure ein kommtar ablies wie ungefähr "ah, das meeting mit den chefs ist bald!", natürlich so, dass es jeder hörte. im neid der umstehen leute badend liefen wir übermäßig offensichtlich auf einen sehr teuren wagen zu, der auf dem parkplatz stand. wir stiegen zwar nicht ein, weil das auto natürlich nicht uns gehört, aber posten kurz davor rum.

irrgend wann genen 5 uhr morgens trafen wir dann wieder im hq des tauren ein, welches sich, ha(!) wer hätte es gedacht(?), immernoch in seinem zimmer im haus seiner mutter befindet...

ein erfolgreicher tag...

 

so. wie der große rob zombie bereits schon sagte "i am the man without fear!" 

1.5.09 14:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung